Lacrosse-Damen im Glück: nach 13:6-Sieg keine Relegation!

Dank einer hervorragenden Teamleistung konnten die Damen gestern ihre Mainzer Gegnerinnen zu Hause mit 13 zu 6 Toren schlagen. 

 

Gestern trafen zwei große Kader aufeinander. Düsseldorf mit 18 Spielerinnen gegen 19 Mainzerinnen. Nach einem unentschiedenen Hinrundenspiel kämpften beide Teams als Tabellennachbarn um den Klassenerhalt. Entsprechend motiviert, aber auch angespannt, ging es in die Partie auf dem heimischen Kunstrasenplatz. 

 

An dieser Stelle dankt das ganze Damenteam Jake Crews, der seit letztem Herbst die Mannschaft trainiert und einen sehr guten Job macht. Durch Jake hat sich die Passsicherheit der Mädels enorm verbessert. Sie sind viel selbstbewusster auf dem Platz geworden und als Team zu einer Einheit geworden. Danke Jake!

 

So bestand auch während des gesamten Spiels zu einer Sekunde die Gefahr dieses zu verlieren, da wirklich das gesamte Team um den Sieg kämpfte und an diesen glaubte. 

 

Es haben gespielt: 

Annette Späth, Jennifer Scharpenberg, Philine Stamer, Anne Wiesmann, Hannah Laxy (G), Meike Bonilla (2), Carla Kafka, Katharina Angenent, Nina Wurm (1), Nicola Roelen-Blasberg, Corinna Schäfersbirken, Kerstin Sikora (2/1), Hanna Sieben, Okka Thörner, Vera Daners, Martha Burkhardt, Monika Ziegler (2) und Izzy Noack (6/2). 

 

Leider sind damit alle Spiele der Rückrunde gespielt. Die Damen müssen nun abwarten, wie die letzten beiden Spiele der Münsterinnen ausgehen. Vielleicht (ganz vielleicht) spielen die Damen nach 2011 und 2012 endlich wieder bei den Playoffs.

 

von: Lacrosse-Damen