1. Tennisherren siegen zum dritten Mal in Folge

Very Hot! 33 Grad im Schatten (gefühlt 100 in der Sonne) beim ersten Auswärtsspiel unserer ersten Tennisherren. Nur Schatten war keiner auf der Tennisanlage des Netzballvereins Velbert. Ein einziger Baum für 471 Mitglieder! 

Very hot, sprich eng, waren auch die Einzel. Kevin Hermes war chancenlos gegen den holländischen Tennisprofi Marc Dijkhuizen. Nicolas Dietz kämpfte sich in den Match-Tiebreak und gewann dank seiner geringeren Fehlerquote in der zweiten Hälfte des Matches.

 

Genau umgekehrt erging es Christian Sprinkmeyer, der die erste Hälfte seines Spiels gewohnt sicher aus der Defensive spielte, dann aber den Faden verlor und im Endeffekt das Match.

 

Marc Hoppius ist immer großes Kino. Weltklasse und Bezirksklasse wechseln sich hier nahezu bei jedem Ballwechsel ab. Sein "Weltklasse"-Schmetterball war zugleich Matchball zu seinen Gunsten, ebenfalls im Match-Tiebreak. Dass er zuvor einen Matchball gegen sich hatte, will ja keiner wissen.

 

Und dann waren da noch die Haberstock Brothers, Julian und Tim. 6:3, 6:1 für beide. Very cool diesmal!

 

Die Situation, "nur ein Doppel" gewinnen zu müssen, weiß die Mannschaft sehr gut einzuschätzen. Letztendlich waren es zwei, macht 6:3.

 

Am 10.06. um 14:00 Uhr kommt es, wieder auf der eigenen Anlage, zum Duell mit Blau-Weiß Neuss. Diese Mannschaft blieb bisher weit hinter ihren eigenen Erwartungen zurück und muss punkten. Das wird spannend!

 

P.S.: Die Mannschaft dankt ihren Edelfans Tom, Max und Christine, die mit Rad nach Velbert kamen, für ihren Support! 

 

von: Claus Dietz